Zusätzliche attraktive Förderung für Solarwärme

Posted on

2012 wurden rund 145.000 Solarthermie-Anlagen neu installiert. Möglicherweise können weitere Zuschüsse dafür sorgen, dass es in diesem Jahr noch mehr werden.

 

Inzwischen sind es rund 1,8 Millionen Solarwärme-Anlagen, sagen der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Damit hat sich der Bestand innerhalb von sechs Jahren annähernd verdoppelt (2006: 0,94 Millionen).

 

Für das laufende Jahr erwarten beide Verbände eine steigende Nachfrage. Der Optimismus der Verbände stützt sich auf mehrere Faktoren: anhaltend hohe Heizkosten, veraltete Heizungen und damit wachsender Modernisierungsdruck sowie die attraktive Förderung.

Die Förderkonditionen der vom Bundesamt für Wirtschaft (BAFA) gewährten Zuschüsse im Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien wurden erst im letzten Jahr verbessert. „Die Installation einer Solarheizung inklusive eines neuen Heizkessels wird mit einem Zuschuss in Höhe von mindestens 2.000 Euro belohnt“, sagt der BSW-Solar. Bei einer besonders umweltfreundlichen Kombination mit einer Pelletsheizung winken zusätzliche attraktive Zuschüsse. Und ganz neu: Ab Anfang März 2013 gibt zusätzlich zinsgünstige Kredite der KfW, die mit den BAFA-Zuschüssen kombiniert werden können.

Schreibe einen Kommentar